Chrissyx Homepage Forum
Registrieren FAQ Suche Wer ist online? Mitgliederliste Heutige Beiträge Einloggen

Willkommen bei Chrissyx Homepage Forum! Falls dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe mit den häufigsten Fragen und ausführlichen Erklärungen durch! Falls Sie an den Diskussionen teilnehmen wollen, sollten Sie sich registrieren oder, falls Sie das schon getan haben, sich einloggen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

 Chrissyx Homepage Forum » Hardware » Euer nächster PC [ Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ]   

Autor Thema: Euer nächster PC
Chrissyx
Dipl.-Inf. Admin
Redakteur
******
ID # 1



109-273-268
Errungenschaften
Erstellt am 18. Februar 2016 22:55 (#242) HP PN E-Mail Zitat
Das mit den Lanes hängt stark vom Mainboard ab, dass kann man eigentlich nicht verallgemeinern. Ich hab dir mal paar Hintergrundinfos zugeschickt. ;)

Ansonsten Top-CPU, Mainboard ist gut (wenn es im Budget drin ist, nimm das Hero), RAM langen eigentlich 16 GB und M.2 SSD schlägt jede normale SSD. Musst nur aufpassen, dass sie auch bootfähig ist... :ugly:

-----------------------


Beiträge: 15798 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: nicht gespeichert
daniel
Inglourious Admin
Redakteur
******
ID # 729



284-199-061
Errungenschaften
Erstellt am 04. Januar 2017 15:07 (#243) HP PN E-Mail Zitat
Das Thema neuer PC wird wieder aktuell und ich schiele aktuell auf einen i7-7700K (ergo Kaby Lake). Ich bin noch nicht ganz durchgestiegen, was die Kompatibilität angeht. Folgende Punkte sind besonders unklar.

Das neue Mainboard der Wahl war bisher das ASUS Maximus VIII Hero -> das soll durch BIOS Update auch kompatibel zur Kaby Lake Generation werden. Jetzt ist die Frage ob man den ohne Skylake Prozessor eine Chance hat das BIOS überhaupt auf die benötigte Version zu aktualisieren :D

Ansonsten scheint wohl die Unterstützung für Windows 7 Geschichte zu sein - hat jemand eine ungefähre Vorstellung wie sich das äußert? Es läuft gar nicht mehr, es fehlen ggf. Funktionen oder es geht trotzdem weitestgehend?

Danke :)

-----------------------
Beiträge: 3815 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 05. Januar 2017 03:00 (#244) PN E-Mail Zitat
Hehe... Im Februar 2015 dachte ich an ein Broadwell System, im August schielte ich zu einem Skylake System. Siehe da, Jänner '17 und es gab immer noch kein Upgrade und ich gurke immer noch mit der guten alten GTX680 rum, die für heutige AAA-Spiele echt nicht mehr zu gebrauchen ist.

Diesmal gibt es aber definitiv ein Upgrade und mit Kaby Lake und einer GTX1080Ti. Nicht mal meine eigenen Spiele laufen derzeit in Full-HD mit 60FPS und vollen Details und die sind durchaus ausreichend optimiert. :uglydance:

@daniel: Falls du keine Skylake CPU bekommst, wirst du das BIOS Update nicht machen können. Das Board wird einfach nicht booten können. Bedenke, dass dir mit einem 100er Chipsatz, Features die durch den 200er Chipsatz dazukommen, fehlen werden, obwohl du eine Kaby Lake CPU hast. Das sind offizieller Support für schnelleren Arbeitsspeicher (DDR4-2133 vs. DDR4-2400), 4 mehr PCI-E Lanes und Support für Intel Optane und noch ein paar andere Kleinigkeiten, die mir nicht mehr einfallen.

Ich würde an deiner Stelle, wenn du das Maximus VIII Hero noch nicht hast und kein Fanboy des Boards bist, die neuen Strix Boards ansehen. Die machen einen soliden Eindruck und kosten nicht so viel. Ich persönlich werde wohl oder übel zum Strix Z270I Gaming greifen müssen, weil es das einzige anständige Mini-ITX Board mit Z270 Chipsatz zu sein scheint. Mich stört aber ungemein der Verzicht auf USB 3.1 an den hinteren Anschlüssen. Ich werde also leichtes Casemodding betreiben müssen, um irgendein für mich infrage kommendes Gehäuse mit meinem USB 3.1 Anschluss versehen zu können.

Zu Windows 7 und Kaby Lake: Funktionieren wird es schon, nur wirst du keine passenden Treiber bekommen, weil die Einstellung des Supports abgesprochen wurde. Kann gut sein, dass es dich einiges an Zeit kosten wird, die ganzen Treiber für die Management Engine, Storage Controller und anderen Kram zum Funktionieren zu bringen. Ohne die Treiber würden dir anständiger Support für SpeedStep und andere nützliche Funktionen fehlen. Ohne SP1 ist Windows 7 mit Skylake oder Kaby Lake übrigens sowieso nicht zu gebrauchen. Ich würde eigentlich eher wenigstens Windows 8.1, oder gleich 10 installieren. Da gibt es zumindest systeminternen TRIM Support für SSDs und irgendwie hat Microsoft es geschafft, dass Windows 10 trotz der typischerweise von selbst vollgemüllten Registry nicht merklich langsamer wird.
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert
daniel
Inglourious Admin
Redakteur
******
ID # 729



284-199-061
Errungenschaften
Erstellt am 10. Januar 2017 15:21 (#245) HP PN E-Mail Zitat
@No0B: Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde wohl zu einem Board mit Z270 Chipsatz greifen, vermutlich aber eher das Maximus IX Hero anstelle des Strix. Ich schätze mal, dass ich direkt auf Windows 10 gehen werde, auch wenn ich mich bisher mit 7 noch wohler fühle :rolleyes:

-----------------------
Beiträge: 3815 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
daniel
Inglourious Admin
Redakteur
******
ID # 729



284-199-061
Errungenschaften
Erstellt am 12. Januar 2017 18:50 (#246) HP PN E-Mail Zitat
Die aktuelle Upgrade Wunschliste umfasst:

  • Asus ROG Maximus IX Hero
  • Intel Core i7-7700K, 4x 4.00GHz
  • 32GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-2400 DIMM CL14 Dual Kit
  • Samsung 960 Evo 500GB M.2
  • CPU Kühler unklar :ka:


Aus meinem aktuellen Bestand würde ich behalten:

  • Enermax MODU87+ 600W (Habe noch nicht überprüft, ob die Stromversorgung langt)
  • Geforce GTX 970 (ASUS)
  • SSD, DVD, Case


Über Anmerkungen würde ich mich freuen ;)

-----------------------
Beiträge: 3815 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 13. Januar 2017 23:24 (#247) PN E-Mail Zitat
Die 600W würden sogar noch für ein SLI/Crossfire mit aktuellen Grafikkarten (zum Beispiel 2x GTX1070) reichen. Mit einer Grafikkarte wärst du auch mit Overclocking der CPU ganz komfortabel irgendwo bei 50-60% Auslastung des Netzteils, wo es seine höchste Effizienz erreichen sollte. Das Netzteil ist ja schon älter (zumindest der Release dieses Modells), daher ist die Sache mit der Effizienz wohl sowieso nicht mehr ganz so groß wie als es neu war, aber ich schweife ab.

Zur Wunschliste gibt es ja nicht sonderlich viel zu sagen. Sind eben die aktuellen top Produkte. Ich verstehe aber nicht ganz, warum du so ein teures Mainboard kaufen möchtest. :D Möchstest du mit Wasser kühlen und einen Durchflussmesser einbauen, oder brauchst du einfach massenweise USB Stecker am I/O Shield, oder möchtest du extremes Overclocking betreiben (wegen mehr Phasen für die CPU)? Wenn nichts davon zutrifft, dann glaube ich könntest du für weniger Geld ein genauso gutes Board bekommen. Qualitätsmäßig unterscheiden sich die teuren Boards heutzutage nicht mehr viel von denen, die zum Beispiel 150€ kosten, vielleicht abgesehen vom integrierten Audiochip.

Der CPU Kühler hängt ganz klar von deinen Anforderungen an Temperaturen und deinem Case ab, bzw. davon, wie hoch ein Kühler bei dem Case maximal sein darf. Wenn ich kein Mini-ITX System machen würde, würde ich den Mugen 5 von Scythe nehmen. Die Kühler von Scythe sind nie schön (abgesehen vom Ashura, der aber bereits veraltet ist), aber effektiv. Der mitgelieferte Lüfter ist bereits ganz gut, ich persönlich bin aber Fan von den eLoops von Noiseblocker.

Kühler: http://geizhals.de/scythe-mugen-5-scmg-5000-a1549393.html
Lüfter: http://geizhals.de/noiseblocker-nb-eloop-b12-ps-itr-b12-ps-a820091.html
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert
daniel
Inglourious Admin
Redakteur
******
ID # 729



284-199-061
Errungenschaften
Erstellt am 14. Januar 2017 14:46 (#248) HP PN E-Mail Zitat
Danke @No0B. Habe bisher keine speziellen Pläne, werde mal noch die günstigeren Mainboards vergleichen.

Hatte bisher auch einen Scythe Kühler, den hier http://www.mindfactory.de/product_info.php/Scythe-Fuma-Tower-Kuehler_1026268.html.

Die vergleiche ich auch noch mal, dann wird bestellt :D.

-----------------------
Beiträge: 3815 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Felix
DoppelMod
*****
ID # 3


Erstellt am 22. Februar 2017 22:43 (#249) PN E-Mail Zitat
Heute bestellt:

Ryzen 7 1700
16 GB DDR4 2666
ASUS Prime B350-PLUS

Übernommen:
Thermaltake Paris 80 Plus Gold
Crucial MX200 500GB SSD
BluRay Laufwerk
PCIe WLAN-Karte mit Intel Wireless-AC 8260
RX 480 / 8 GB
Beiträge: 6918 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: nicht gespeichert
SirD
Moderator
*****
ID # 485


Erstellt am 03. März 2017 21:41 (#250) PN E-Mail Zitat
Deine Teile sollten ja jetzt angekommen sein. Wie zufrieden bist Du mit dem Ryzen? Der Performance-Zuwachs soll ja eklatant zu vorherigen AMD-CPUs sein...

Einziger Wermutstropfen scheint ja der Speichercontroller der Ryzen-Reihe zu sein. Macht sich das bemerkbar? Oder meinst Du das die GraKa eher bottlenecked?

-----------------------
Houstylish?
Housophisticated?
Housexy are you?
Beiträge: 975 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 04. März 2017 00:40 (#251) PN E-Mail Zitat
Wie in anständigen Reviews zu lesen (siehe GamersNexus: http://www.gamersnexus.net/hwreviews/2822-amd-ryzen-r7-1800x-review-premiere-blender-fps-benchmarks), komme ich leider unausweichlich zu dem Schluss, dass eine ausreichend leistungsfähige Grafikkarte schon bei 2560x1440 anfängt vom 1800X bottlenecked zu werden. Ich denke RX 480 von Felix wird in krasseren Titeln wie Watch Dogs 2 auch in FHD (vorausgesetzt höchste Grafikeinstellung) limitieren, wobei Watch Dogs 2, laut dem was ich so sah, sehr gut mit vielen CPU Kernen kann. Wie im Review erwähnt, wurde den Testern empfohlen in 4K zu testen, um ein Bottleneck herbeizuführen und somit den Abstand des 1800X zu den Intel CPUs zu verringern. Leider scheint der Abstand in FHD zum Beispiel größer als erhofft zu sein. Heißt nicht, dass AMD ein großes Stück zugelegt hat - die Performance beim Rendern ist klasse, besonders bei dem Preis und der TDP!
Der Memory Controller müsste sich eigentlich in keinem Fall merklich auf die Performance auswirken. Die EFIs sind noch etwas mager und buggy, aber das müsste sich mit der Zeit legen und somit auch höhere stabile Taktraten als 2666MHz und kleinere Timings ermöglichen. Das Kit, was GamersNexus bekam, lief jetzt schon mit 2933MHz auf dem ASUS Crosshair VI Hero mit dem aktuellsten EFI.

Zu meinen Hardware Shenanigans: Ich habe jetzt doch bis zu den Ryzen Tests mit dem Einkauf meiner neuen Komponenten gewartet, weil die Gerüchte schon ziemlich interessant waren. Positiv überrascht hat mich besonders, dass AMD die Ryzen CPUs mit dem Heatspreader verlötet, statt wie Intel auf schlechte Wärmeleitpaste zu setzen. Die Spieleperformance laut dem GamersNexus Test, besonders im Vergleich zum 6900K, ist für mich aber doch ein Grund nicht zu AMD zu wechseln. Besonders weil Ryzen ja noch die erste Generation einer neuen Architektur ist, wird es wahrscheinlich noch etwas Zeit brauchen bis alle Kinderkrankheiten raus sind und AMD genug mit Spiel- und Anwendungsentwicklern zusammengearbeitet hat, um wie Intel durch die Bank weg gute Performance zu liefern. Ich werde deshalb eher zu einem 7700K greifen, obwohl ich gelegentlich mal größere Sachen rendern muss und eigentlich von mehr Kernen profitieren würde. Glücklicherweise gibt es im Videobereich (und bei manchen Renderern im 3D Bereich) heutzutage schon ganz gute GPU Unterstützung.

Ich bin allerdings dennoch dazu gekommen etwas Geld loszuwerden. Hab gestern eine GTX 1080Ti Founders Edition vorbestellt. :uglydance: Da Nvidia jetzt für die Referenzkarte die normale UVP verlangt, habe ich zugeschlagen. Die wird dann, vorausgesetzt der neue Kühler ist nicht ausreichend kühl/leise, wassergekühlt. Die Karte wird denke/hoffe ich wie die GTX 1080 nach ihrem Release einige Zeit lang nicht günstiger werden, auch nicht nach Release von Vega. Immerhin hat Nvidia die GTX 1070 und 1080 durch den Rabatt schon ziemlich gut positioniert. Der Rest an Hardware wird dann bald folgen.
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Chrissyx
Dipl.-Inf. Admin
Redakteur
******
ID # 1



109-273-268
Errungenschaften
Erstellt am 06. März 2017 00:28 (#252) HP PN E-Mail Zitat
Zitat von No0B:
Ich bin allerdings dennoch dazu gekommen etwas Geld loszuwerden. Hab gestern eine GTX 1080Ti Founders Edition vorbestellt. :uglydance: Da Nvidia jetzt für die Referenzkarte die normale UVP verlangt, habe ich zugeschlagen. Die wird dann, vorausgesetzt der neue Kühler ist nicht ausreichend kühl/leise, wassergekühlt. Die Karte wird denke/hoffe ich wie die GTX 1080 nach ihrem Release einige Zeit lang nicht günstiger werden, auch nicht nach Release von Vega. Immerhin hat Nvidia die GTX 1070 und 1080 durch den Rabatt schon ziemlich gut positioniert. Der Rest an Hardware wird dann bald folgen.


1080 Ti? Ernsthaft? 820€ oder? Da kauft sich so manch einer nen ganzen PC von. :D Aber ich hätte an deiner Stelle erst noch die Custom Designs der Boardpartner abgewartet.

-----------------------


Beiträge: 15798 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 06. März 2017 01:04 (#253) PN E-Mail Zitat
Ja, aber eher unter Protest, denn mir gefallen die Preise heutzutage überhaupt nicht. :D Die GTX680 (auch ein Referenzmodell) habe ich damals bei anobo, ich schätze wegen eines Fehlers, für 430€ statt für 500€ gekauft. Nun kostet die top Karte schon über 800€. Ich hoffe Vega wird für Preissenkungen bei der nächsten Generation sorgen. Wie auch immer, beim Kauf von Hardware bin ich bei der Fraktion "kauf einmal teuer und behalte es für eine Weile". Hat zumindest bisher ganz okay geklappt, auch wenn ich fast jedes mal den besten Zeitpunkt zum erneuern verpasste. :D Die 820€ werden hoffentlich dann auch 3-4 Jahre lang halten.

Die Tatsache, dass ich hier das Referenzding haben werde, macht mir keine großen Sorgen. Wie schon geschrieben, ich würde wenn es zu laut ist einen custom watercooling loop machen; wollte ich ohnehin schon immer mal probieren. Overclocking bei Grafikkarten ist ja heutzutage in, aber schon bei der normalen 1080 Founders Edition kam man auf gut 2GHz bei, zugegebenermaßen, unerträglicher Lautstärke. Und für mehr musste man schon als großer Gewinner in der Silicon Lottery hervorgehen. Die Stromversorgung wurde bei der Ti ja nochmal aufgefrischt, daran sollte es eigentlich nicht mangeln. Aber mal sehen... :tee:
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert
SirD
Moderator
*****
ID # 485


Erstellt am 06. März 2017 02:59 (#254) PN E-Mail Zitat
Zitat von No0B:
Der Memory Controller müsste sich eigentlich in keinem Fall merklich auf die Performance auswirken.


Zitat von golem.de:
Ein schneller Speichercontroller ist essenziell, und genau den hat Ryzen nicht, nur durch Übertaktung lässt er sich beschleunigen.


Aufgrund des Golem-Testberichtes kam ich darauf. Hintergrund ist folgender: Ich überlege mir meinen alten FX-8350 gegen den neuen Ryzen zu tauschen (ich lege viel Wert auf einen ausgeglichenen Markt ohne Monopolisten, von daher greife ich ungerne zu Intel). Ich bin mir durchaus bewusst, dass einige Mängel erst in den kommenden Tagen/Wochen per FW-Upgrade behoben werden.

Meine Erfahrung mit 4K ist bisher, dass meine HW eher bei FHD + AA anfangt zu laggen, als bei 4K ohne AA (reicht mMn vollkommen aus). Aktuelles Spiel: DOOM (2016), Watch Dogs 2 wäre auch mal ein Test wert, da werde ich wohl ziemlich wahrscheinlich Abstriche machen dürfen.

Zitat von No0B:
Ich bin allerdings dennoch dazu gekommen etwas Geld loszuwerden. Hab gestern eine GTX 1080Ti Founders Edition vorbestellt. :uglydance:


Haha, aber viel Performance hast Du dann ja schon :löl: P/L hätte aber sicher besser ausfallen können, warum kein SLI/CF mit "günstigeren" Karten?

-----------------------
Houstylish?
Housophisticated?
Housexy are you?
Beiträge: 975 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Felix
DoppelMod
*****
ID # 3


Erstellt am 06. März 2017 17:40 (#255) PN E-Mail Zitat
Also - viel kann ich noch nicht über Ryzen sagen. Der Rechner fühlt sich soweit gut an und die Rundenzeiten bei CIV VI sind gefühlt niedriger als bei meinem alten i5-3450. Sobald das Scheduling ordentlich implementiert ist und die Software auf Ryzen optimiert wurde wird die CPU zeigen was in ihr steckt.

Einem 4 Kerner wird definitiv früher die Puste ausgehen als einem 8 Kerner.

Sobald meine Prüfungen durch sind und meine neue Internetleitung steht melde ich mich noch einmal.
Beiträge: 6918 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: nicht gespeichert
SirD
Moderator
*****
ID # 485


Erstellt am 06. März 2017 19:52 (#256) PN E-Mail Zitat
Cool, freue mich schon auf Deinen Bericht. :) Viel Erfolg bei den Prüfungen!

-----------------------
Houstylish?
Housophisticated?
Housexy are you?
Beiträge: 975 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 07. März 2017 14:58 (#257) PN E-Mail Zitat
Zitat von SirD:
Ich bin mir durchaus bewusst, dass einige Mängel erst in den kommenden Tagen/Wochen per FW-Upgrade behoben werden.

Ich denke mal, wenn du keine sehr starken GPUs hast/haben wirst, dann wirst Du da nichts bemerken. Ich mein, die drei Ryzens sind beim besten Willen keine schlechten CPUs, sie werden aber denke ich noch einige Zeit brauchen um ihr volles Potenzial ausschöpfen zu können. In Spielen ganz besonders.

Zitat von SirD:
warum kein SLI/CF mit "günstigeren" Karten?

Ich war noch nie ein Freund von mehreren Grafikkarten. Einmal ist der Stromverbrauch höher (was jetzt rein finanziell aber natürlich keine große Sache ist), zum anderen scheinen meine Augen noch gut genug zu sein, um Mikroruckler zu sehen und als störend zu empfinden. Zum dritten scheinen Hersteller von Monitoren mit erweitertem Farbraum (und damit meine ich zum Beispiel 99% DCI-P3, kein 99% sRGB) noch keinen Wert auf G-Sync/FreeSync zu legen und von allem abgesehen wollte ich mir diesmal ein Mini-ITX System machen. So ein Mainboard hat sowieso nur einen PCI-E Slot. :)

Apropos, ich hab gemerkt, dass mein Wunschgehäuse (Lian-Li PC-Q36) mittlerweile deprecated ist. Ich hab allerdings noch eins über einen bei Amazon gelisteten spanischen Händler gefunden und gekauft ( http://amzn.to/2mSh7Yw). Der Händler hat erschreckend viele deutsche und insbesondere Positive Bewertungen. Außerdem verkauft er das Gehäuse nicht so weit über dem damaligen Wert. Hoffentlich geht das nicht in die Hose. :D Schade, dass Lian Li das Gehäuse nicht mehr führt. Die heutigen Gehäuse von so ungefähr allen Herstellern sprechen mich irgendwie nicht an.
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Felix
DoppelMod
*****
ID # 3


Erstellt am 10. März 2017 02:04 (#258) PN E-Mail Zitat
Ich werde ab dem 20.04. die Kiste befeuern und kann in den Auflösungen zwischen 720p und 4K skalieren. Außerdem wäre es möglich einen CPU-Komplex zu deaktivieren, d.H. die CPU zu halbieren.

Max Payne 3 (2012)
Tomb Raider (2013)
Cities: Skylines (2015)
Civ VI (2016)

Falls ich für ~15 Euro Mafia III oder Battlefield 1 im Einzelhandel finde kommt es mit in den Test.
Beiträge: 6918 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: nicht gespeichert
Mr_Jen
CoAdmin
******
ID # 131



275-985-249
Erstellt am 10. März 2017 11:19 (#259) PN E-Mail Zitat
Da bin ich mal gespannt was bei raus kommt. :tee:
Beiträge: 4181 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: nicht gespeichert
No0B
Moderator
*****
ID # 1243



597-353-819
Erstellt am 23. März 2017 20:14 (#260) PN E-Mail Zitat
Okay, ich hab eingekauft. Und gleich zweimal Pech gehabt.

Habe, wie schon vorher geschrieben, die GTX 1080Ti Founders Edition vorbestellt. Diese hat, wie ich nach dem Zusammenbau des neuen Schätzchens herausgefunden habe, heftiges Spulenfiepen. Das heißt, man hört sie bei etwa 70FPS (20% Last) ein wenig und bei mehr wird es immer lauter. Demnach also habe ich von Nvidias großzügiger 30-Tage Geld-zurück-Garantie Gebrauch gemacht und warte auf EVGAs GTX 1080Ti FTW³. Das scheint die einzige Custom Karte zu sein, die in mein Gehäuse passt. Da ist nicht viel mehr Platz als die zwei Slots. Zweieinhalb Slots für ASUS Strix Karte werden nicht reingehen.

Gleichzeitig habe ich beim Testen bemerkt, dass die Grafikkarte nicht das einzige war, was Spulenfiepen verursachte. Anfangs dachte ich noch es sei das Netzteil, welches bei starker CPU-Last (Prime 95 mit maximum FPU stress) laut und in Spielen hörbar fiepte, aber es waren die Spannungswandler auf dem Mainboard. Mindfactory hat das Mainboard zurückgenommen und dann gemeint, der Aufkleber mit der Seriennummer sei nicht drauf gewesen und deswegen kann das Board nicht zu einer von Mindfactorys Bestellungen bei ASUS zugeordnet werden. Beweisen kann ich natürlich nichts und so kommt es, dass ich nun zwei davon habe. Das zweite fiept immerhin nicht. War wahrscheinlich taktisch unklug direkt ein zweites zu bestellen, aber ich hätte das mit dem Spulenfiepen sowieso nicht behalten wollen.

Sollte der ganze Zirkus irgendwann ein Ende haben, werde ich dann im anderen Thread die ganze Schose aktualisieren. Bis dahin hier die Einkaufsliste:
Lian Li PC-Q36WB
ASUS ROG Strix Z270I Gaming
Intel Core i7 7700K
32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000
Corsair RM650i
bequiet! Dark Rock 3
Samsung 960 Evo 500GB
WD Black 1TB
Silverstone Kartenleser für Slimline ODD Slot
2x Noiseblocker e-Loop B12-PS
Silverstone Low Profile SATA Kabel
Thermal Grizzly Kryonaut WLP

Die Kiste läuft wirklich flüsterleise, sogar unter Last. Auf die Grafikkarte werde ich dann erstmal noch warten müssen. Hoffentlich meldet sich EVGA bald mit einem Releasedatum. :)
Beiträge: 289 | Mitglied seit: August 2007 | IP-Adresse: nicht gespeichert

[ Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ]   

| Chrissyx Homepage | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,167567 Sekunden erstellt
20 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung eingeschaltet
4044,18 KiB Speichernutzung