Version 4 Mein Zeichen

Chrissyx
Homepage


Bitte beachten: Diese Sektion wurde von nobody erstellt – Bei Anliegen zu den Inhalten bitte an ihn wenden!

Übersicht:


1. Anforderungen

2. Ausrüstung

3. Fahrzeuge

4. FAQ

5. Features

6. Gegnerverhalten

7. Multiplayer

8. Packshots

9. Story

10. Waffen

11. Screenshots





1.Anforderungen


Minimal Anforderungen:
- 800 MHZ Prozessor
- 256 MB-Ram
- GeForce 3


Empfohlene Anforderungen:
- 1.5 GHZ Prozessor
- 512 MB-Ram
- GeForce 4


Mit der minimalen Hardware so soll, laut Crytec, das Game flüssig laufen. Mit entsprechend höherer Hardware geht es dann natürlich um einiges schöner, sprich höheren Details und einer besseren Auflösung.




2.Ausrüstung


Taschenlampe

Diese ist in dunklen Ecken oder Räumen unersättlich um zb. den Weg zu finden oder auch ein oder anderen Gegner frühzeitig aufzuspüren.


Funk

Mit Hilfe diesem kleinem Gerätes steht die Kommunikation zwischen dem Spieler selbst und Valerie oder Doyle. Zudem kann man den Funkverkehr des oder der Gegner abhören.


Fernglas

Wie der Name schon verrät kann man mit diesem Teil weitentfernte Gegenden oder auch Gegner ausfündig machen. Zudem sind eine Wärmebildkamera, sowie ein Nachtsichtgerät implementiert.


Cryvision-Googles

Ala Agent Sam Fisher findet man sich in der Dunkelheit besser zurrecht. Zusätzlich werden Wärmequellen sehr schnell erkannt.


Sprengsätze

Das ideale Mittel um sich schnell größeren Problemen oder Aufgaben zu "entledigen". Mit eingebauten zeitzünder sollte man auch noch genügend Zeit haben um sich rechtzeitig aus dem Staub zu machen.


Magnetkarten

Gesicherte Räume werden so mit leichtigkeit schnell überwunden.



3.Fahrzeuge


HMMV (Humvee)

Besser ausgestattet und stabiler als der Jeep, kann man nicht nur mehr Gefährten transportieren (was im MP von größerer Wichtigkeit sein sollte), mit Hilfe der Bewaffnung kann man sich zudem noch verteidigen.


Buggy

Schneller als der Humvee. Zwar macht er einen recht robusten Eindruck, ist aber im Gegensatz zum HMMV nicht bewaffnet und somit kein größeres Hindernis. Allerdings ein sehr gutes Mittel um sehr schnell größere Distancen zurückzulegen.


Zodiac

Ein ebenfalls sehr schnelles Fortbewegungsmittel im Medium Wasser. Mit schlechter Bewaffnung aber wirklich nur für größere Distancen und nicht zur Offensive zu gebrauchen.


Kanonenboot

Der Name sagt eigentlich schon alles. Ein auf den ersten Blick sehr robustes und dem Anschein nach auch sehr langsames Gefährt. Aber der Anschein drügt. Im Gegenteil: Es is sehr schnell und mit einem 50mm Kaliber gut bewaffnet um auch mal größere Gruppen von Beispielsweise Söldnern zu erledigen.


Paraglider

DNun dieses Fortbewungsmittel ist nur dazu nütze sich in der Luft schnell, leicht und lautlos fortzubewegen. Leider wars das dann auch schon. Gegenüber Hubschraubern ist man zwecks ohne Bewaffnung ein leichtes.




4.FAQ


Ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit und da es offiziell noch nichts gibt - hier ein sehr ausfürhliches FAQ bei farcryhq :
http://www.farcryhq.com/index.php?open=faq



5.Features


Die folgenden Features sind von Ubi Soft selber so veröffentlicht worden.

Erleben Sie die Far Cry Engine: Die akkurat entwickelte, fortschrittliche Far Cry Engine überschreitet die Schwelle des Action- Gamings mit eigenem Polybump-Mapping, fortschrittlicher Umgebungs- und Charakter-Physik, zerstörbarem Terrain, dynamischem Licht, Animationen im Motion-capturing-Verfahren und komplettem Surround Sound.

Unvergleichliche Waffen-Reichweite: Kämpfen Sie über große Entfernungen mit Far Crys absolut einmaligem skalierbarem 800- Meter-Sicht-System. Nehmen Sie Feinde in großer Distanz ins Visier mit Sichtgeräten, die auf Bewegungen reagieren. Wählen Sie dann Ihre Angriffstaktik – vom Scharfschießen über große Entfernungen bis hin zu Feuergefechten aus nächster Nähe – und allen Distanzen, die dazwischen liegen.

Ausgefeilte und komplexe KI-Taktik: Mit Far Crys unberechenbaren, intelligenten KI-Söldnereinheiten gleicht kein Gefecht dem anderen. Die Einheiten sind trainiert in fortschrittlicher, lernfähiger Gruppentaktik und bestehen aus Scharfschützen, Pirschjägern, Scouts und Grenadieren, die aus jedem Anschlagwinkel, aus jeder Distanz und in allen Terrains koordiniert angreifen. Kommandeure fordern sogar Land-, Luft- oder Marine-Unterstützung an.

Abwechslungsreiche Kampf-Action: Sie beherrschen eine dynamische Vielfalt an Fähigkeiten – Gefechte aus kurzer und weiter Distanz, Search-and-Destroy-Taktik, verdeckte Operationen und das Fahren von Militärfahrzeugen an Innen- und Außenschauplätzen.

Adrenalinsteigernde Atmosphäre: Erleben Sie nie da gewesene Dramatik und unvergleichlichen Realismus vor einer nur scheinbar paradiesischen Kulisse mit faszinierenden Licht- und Schatteneffekten und anpassungsfähigen Audio- und Wetter-Effekten.


Hier noch Screens :










6.Gegnerverhalten


Das Gegnerverhalten, also die KI soll revolutionär werden. Dank diesem Spieles soll es erstmals eine wirklich geniale KI geben. Zumal sie nicht gescriptet sein soll, sondern in Echtzeit berechnet ablaufen soll. Der Gegner soll sich daher individuell auf einen einstelln und je nach angewandter verhaltensweise seine individuale Taktik durchführen. So werden die Gegner an sich ihren normalen Aktivitäten nachgehen, solange zumindest bis noch keine Gefahr erkannt wurden ist. Ab diesem Zeitpunkt an, wenn Alarm gegeben wurde ist die ganze Konsentartion allein auf das Geschehen, was grade abläuft fixiert. Je nachdem könen sich so Söldnertrupps zusammen mit einem Anführer auf den Weg machen oder allein versuchen einen zu umkreisen. In einer Art Zangentaktik könnten sie so zb. versuchen von allen Seiten einen zu umzingeln und dann anzugreifen. Das verstecken hinter Felsen und das schnelle Aggieren beim Gefecht ist dabei Rotine. Über Funk wird zusätzlich noch Unterstützung geholt. Geräusche werden sofort wahrgenommen und dementsprechend wird reagiert - erst nachgucken und der Sache auf den Grund gehen, und sollte man entdeckt werden wird natürlich sofort versucht Alarm zu schlagen. Gefechte werden so also ein Erlebebnis und kein "belangloses-mal-wieder-rumgeballere".



7.Multiplayer


Einfach mal zur besseren Übersicht in Stichpunkten :

max. 30 Spieler möglich

4 verschiedene Charakterklassen :-unterschiedlich in Aussehen, Bewaffnung und Fähigkeiten

-Kämpfer (Sturmgewehr, Granaten, Handfeuerwaffe, Standartausrüstung)

-Heiler (weniger bewaffnet, mehr Heilung)

-Supporter (Ausbau der Stellung, Bunker errichten, Sprengung, Reparieren)

-Sniper (Scharfschützengewehr, kein Nahkampf, "Distancstark")

3 Modi : -Deathmatch, Team-Deathmatch, Assault

8 verschiedene Maps





8.Packshot


So könnte die Verpackung von Far Cry aussehen. Wie wird sie wohl aussehen ? Aber seien wir ehrlich - wer will schon wissen wie die Verpackung aussieht ? - Niemand. Jeder will doch gh"$%&$ endlich das Game *g*.

http://www.farcryhq.com/index.php?open=packshots
http://www.ebgames.com/ebx/categories/products/product.asp?pf_id=235904



9.Story


Die Geschichte wird von vielen noch (da sie ja nicht endgültig bekannt ist) misstraurig beobachtet. Daher ist die Geschichte leider auch schnell erzählt. Das ganze dreht sich um eine Insel, welche, wie sollte es auch anders sein, sich im Südpazifik befindet. Der Protagonist soll in dieser Story die aufdringliche Reporterin Valerie Lockin auf die Insel schippern. Natürlich mit Rückfahrt. Nach den geheimen Forschungen von dieser besagten Trauminsel also auch wieder Heim bringen. Als jene auf die Insel kommen, wird Jacks Kahn zerstört und misteriöserweise verschwindet zu allem Unheil auch noch Valerie. Jack steht vor einem Rätsel. Was geht auf der Insel genau ab und wieso wurde grade er darin verwickelt ?. Valerie versucht vor den geheimnisvollen Söldnern zu entfliehen, vergebens. Noch dazu bekommt sie das Vorhaben eines gewissen Dr.Kriegers mit. Jacks Aufagbe ist es also Valerie zu befreien und sich auf den Weg zu machen das Geheimins um Dr.Krieger zu lüften und seine finsteren Machenschaften zu durchkreuzen. Die Geschichte klingt einfach. Hoffentlich nicht zu einfach um dieses Game doch noch "in die andere Richtung" zu bewegen...



10.Waffen


Zur Zeit sind 17 Waffen bekannt. Ohne dabei auf die genannten Gegenstände zurückzukommen:

Machete : - eine Art Buschmesser um Gegner im Nahkampf lautlos umzubringen, im offensiven/Fernkampf nutzlos


Schraubenschlüssel : - Schlagobjekt, reparieren/zerstören von Gegenständen


Jungle Falcon : - halbautomatische Handfeuerwaffe, für kleinere Gegnermengen, verwendbar mit Schalldämpfer


Pancor Schrotgewehr : - halbautomatisch, gut im Nahkampf für größere Gegnermengen, schlecht im Fernkampf


P90SMG : - Stumrgewehr mit schneller Feuerrate, schnell nachladbar, gut für größere Gegnermengen


MP5SMG : - Sturmgewehr gut geeignet für Schleichgänge, ungenauer als P90


M4 Karabiner : - Sturmgewehr mit relativ hoher Feuerrate, aktzeptable Schussgenauigkeit auf kurzer Distanc


AG36 Sturmgewehr : - schnelles Sturmgewehr, Granatwerfer, Nachtsichtfähig


OICW : - ausgebautes Sturmgewehr, Flachfeuer-HE-Munition, gut für mittlere und weitere Distancen bei offenem Gelände


AW90 Scharfschützengewehr: - gut auf große Distancen, im Nahkampf nutzlos, lange Nachladezeiten


M249 SAW MG : - sehr hohe Feuerrate, schlechte Zielgenauigkeit (wegen sehr großem Rückschlag), sehr gut gegen größere Gegnermengen


Raketenwerfer : - gut gegen Boote/andere Fahrzeuge, für Nahkampf so gut wie nutzlos


Handgranaten : - gut gegen große Gegnermengen


Blendgranaten : - durch Rauch/Lärm -> Orientierungslosigkeit der Gegner, verrichtet keinen Schaden


Rauchbomben : - versprüht große Mengen Rauch, verschafft Deckung oder Desorientierung der Gegner


Mörser : - richtet großen Schaden an, gut gegen Lager, auf größeren Distancen


Vulkan-Getling : - stationäres Sturmgewehr, hohe Feuerrate, gut gegen große Gegnermengen, etwas ungenau, große Schadenswirkung


11.Screenshots


Hier noch ein paar Screenshots vom Game selbst. Auf jeden Fall schonmal sehr beindruckend. Man muss sich schon sehr beherschen um sich anstatt erstmal vor staunen die wundervolle Gegend zu betrachten, sich auf die Gegner zu konzentrieren.



*screens*

So das soll es ersteinmal gewesen sein. Auch wenn ein paar Sachen eigentlich schon bekannt sein müssten, so hoffe ich, dass ich mit dieser kleinen Zusammenfassung dem ein oder anderem noch etwas Licht ins Dunkle hab bringen können.

written by nobody

© 2001-2017 by ChrissyxRechtliche HinweiseImpressumAdminGood ol' Intro
Seitenaufbauzeit in 0.0003 Sekunden mit 673.88 KiB Speichernutzung